So testen Sie die mobile Anwendung

Möchten Sie mehr über das Testen von Mobilanwendungen erfahren? Hier finden Sie das mobile Test-Tutorial Ihrer App. Die Teststrategie für Mobilgeräte, die die Hauptphase des Testprozesses für Mobilgeräte darstellt, beschreibt die Testverfahren für Android- und iOS-Mobilgeräte.

Das explosive Wachstum der mobilen Geräte, die mobile Apps verwenden und entwickeln, macht das Testen zu einer zentralen Voraussetzung für die erfolgreiche und schnelle Bereitstellung hochwertiger mobiler Anwendungen.

Besonderheiten für mobile Anwendungen

Es ist klar, dass sich die mobile Anwendung stark von der Desktop-Anwendung unterscheidet. Dies sollten wir bei der Planung des Testprozesses berücksichtigen.

Betrachten wir also den Hauptteil Unterschiede zwischen mobilen und Desktop-Apps:

  • Das mobile Gerät ist ein System, das keine leistungsfähige Füllung hat. Es kann also nicht als Personal Computer arbeiten.
  • Das Testen von Mobilanwendungen wird auf Mobilteilen (Apple, Samsung, Nokia usw.) bereitgestellt, während die Desktop-App auf einem zentralen Prozessor getestet wird.
  • Auf Mobilgeräten werden verschiedene Bildschirme, ihre Erweiterungen und Farben angezeigt. Der Bildschirm des Mobiltelefons ist kleiner als der des Desktops.
  • Das Tätigen und Empfangen von Anrufen ist die Hauptaufgabe des Telefons. Daher sollte die Anwendung diese wichtige Funktion nicht beeinträchtigen.
  • Eine Vielzahl spezifischer Betriebssysteme und Komponentenkonfigurationen: Android, iOS, BlackBerry usw.
  • Das Betriebssystem des Mobiltelefons ist schnell veraltet. Außerdem ist die Aktualisierung des Betriebssystems begrenzt.
  • Mobile Geräte verwenden Netzwerkverbindungen (3G, 4G, Wi-Fi), Desktop-Breitbandverbindungen oder Wi-Fi.
  • Mobile Geräte durchsuchen ständig das Netzwerk. Aus diesem Grund sollten Sie die Anwendung mit unterschiedlichen Datenraten testen.
  • Tools, die für das Testen von Desktop-Apps gut geeignet sind, eignen sich nicht vollständig für das Testen von Mobilanwendungen.
  • Mobile Anwendungen müssen mehrere Eingabekanäle (Tastatur, Sprache, Gesten usw.), Multimediatechnologien und andere Funktionen unterstützen, die ihre Benutzerfreundlichkeit verbessern.

Ein weiteres wichtiges Element beim Testen mobiler Anwendungen ist das Art der Anwendung.

Es gibt drei Haupttypen von mobilen Apps: Mobile Web Apps, native (native) Apps und Hybrid Apps.

Typ für mobile Apps

Mobile Webanwendung In der Tat wird die Website im Gadget (Smartphone oder Tablet) mit Hilfe des mobilen Browsers geöffnet.

Einige Vorteile der Mobile Web Apps:

  • Einfache Entwicklung.
  • Einfacher Zugriff.
  • Einfaches Update.
  • Mobile Web App erfordert keine Installation.

Einige Nachteile der Mobile Web Apps:

  • Keine Unterstützung für Offline-Funktionen.
  • Eingeschränkte Funktionalität im Vergleich zu Hybrid- und Native-Apps. (Kein Zugriff auf das Dateisystem und lokale Ressourcen).
  • Probleme mit der Weiterverteilung: Google Play und App Store unterstützen die Weiterverteilung der mobilen Web-Apps nicht.

Native App ist die Anwendung, die speziell für eine Plattform entwickelt wurde (Android, iOS, Tizen, Windows 10 M0bile, BlackBerry).

Einige Vorteile der Native Apps:

  • Die native App funktioniert offline.
  • Es kann alle Funktionen seines Geräts nutzen.
  • Erweiterte Benutzererfahrung.
  • Push-Benachrichtigungen können für Benutzerbenachrichtigungen verwendet werden.

Einige Nachteile der Native Apps:

  • Die Erstellung nativer Apps ist im Vergleich zu mobilen Web-Apps teuer.
  • Es erfordert hohe Kosten für die Wartung.

Hybrid App ist die Mischung aus der Native App und der Mobile Web App. Sie kann wie die Darstellung von Inhalten auf mobilen Websites im Anwendungsformat definiert werden.

Einige Vorzüge der Hybrid Apps:

  • Kostengünstiger im Vergleich zur Native App.
  • Einfache Verteilung.
  • Eingebetteter Browser.
  • Gerätefunktionen.

Einige Nachteile der Hybrid Apps:

  • Es funktioniert nicht so schnell wie die native App.
  • Grafiken sind im Vergleich zur Native App weniger an das Betriebssystem gewöhnt.

Wichtige Punkte der Strategie zum Testen mobiler Standorte

Nun können wir über unsere Teststrategie nachdenken. Lassen Sie uns die wichtigsten Punkte und Herausforderungen betrachten, denen wir uns stellen sollten.

mobile Strategie Geräteauswahl

Wählen Sie ein Mobilgerät aus

Es besteht kein Zweifel, dass das reale Gerät die beste Entscheidung ist, wenn Sie eine mobile Anwendung testen möchten. Das Testen an einem realen Gerät liefert immer die höchste Genauigkeit der Ergebnisse.

Tatsächlich ist es nicht einfach, das am besten geeignete Gerät auszuwählen. Im Folgenden sind einige Aktionen aufgeführt, die Sie ausführen sollten, wenn Sie ein Gerät für den mobilen Test auswählen:

  • Führen Sie die Analyse durch, um die beliebtesten und am häufigsten verwendeten Gadgets auf dem Markt zu definieren.
  • Wählen Sie Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen.
  • Wählen Sie Geräte mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen.
  • Achten Sie auf die nächsten Faktoren: Kompatibilität, Speichergröße, Konnektivität usw.

Wie bereits erwähnt, haben Sie viele vorteile zum Testen von mobilen Apps auf den realen Geräten:

  • Hohe Genauigkeit des Prüfergebnisses.
  • Einfache Fehlerreplikation.
  • Die Punkte wie Batterieentladung, Geolokalisierung, Push-Benachrichtigungen und in Geräte integrierte Sensoren sind einfach zu testen.
  • Möglichkeit zum Testen eingehender Interrupts (Anrufe, SMS).
  • Möglichkeit zum Testen mobiler Anwendungen in der realen Umgebung und unter realen Bedingungen.
  • Keine Fehlalarme.

Und auch einige nachteile:

  • Eine Vielzahl der häufig verwendeten Geräte.
  • Zusätzliche Aufwendungen für die Wartung der Geräte.
  • Eingeschränkter Zugriff auf die im Ausland häufig verwendeten Geräte.

Wie Sie sehen, ist das Testen auf den realen Geräten die gute Entscheidung, hat aber auch einige Einschränkungen. Sie sollten sie überwinden, damit der Testprozess für mobile Apps wirklich effektiv wird.

Emulatoren oder Simulatoren?

mobile Simulatoren

Es ist nicht schwer zu erraten, dass es sich um spezielle Tools handelt, die die Funktionalität und das Verhalten der Mobilgeräte simulieren.

Die Bedeutungen von „Emulator“ und „Simulator“ werden häufig verwechselt. Trotz ihrer fast ähnlichen Aussprache haben sie keine gleiche Bedeutung.

Tatsächlich ist ein Emulator der ursprüngliche Geräteersatz. Sie können auf Ihrem Gadget zwar Soft- und Apps ausführen, Sie können sie jedoch nicht ändern.

Der Simulator repliziert keine Gerätehardware, Sie können jedoch eine ähnliche Umgebung wie das Betriebssystem des Originalgeräts einrichten.

Daher ist es besser, mobile Simulatoren zum Testen mobiler Anwendungen zu verwenden. Emulatoren eignen sich besser für das Testen mobiler Sites.

Hier können Sie mehr darüber lesen Emulatoren und Simulatoren. Etwas vorteile zur Verwendung der Simulatoren zum Testen mobiler Anwendungen:

  • Einfache Einstellung.
  • Schnelles Arbeiten.
  • Hilft bei der Überprüfung und Untersuchung des Verhaltens Ihrer mobilen App.
  • Kosteneffizient.

Etwas nachteile zur Verwendung der Simulatoren zum Testen mobiler Anwendungen:

  • Gerätehardware wird nicht berücksichtigt.
  • Fehlalarme sind möglich.
  • Unvollständige Daten der Simulationsergebnisse, was die vollständige Analyse der Testergebnisse erschwert.

Cloud-basiertes Testen der mobilen Anwendung

Testen der mobilen Cloud

Das Testen mobiler Anwendungen mit Cloud-basierten Tools scheint die optimale Wahl zu sein. Es kann Ihnen helfen, die Nachteile der realen Geräte und Simulatoren zu überwinden.

Die Hauptvorteile dieses Ansatzes:

  • Einfache Verfügbarkeit.
  • Die Fähigkeit, mobile Geräte auf mehreren Systemen und Netzwerken auszuführen.
  • Eine Möglichkeit, Apps in der Cloud nicht nur zu testen, sondern auch zu aktualisieren und zu verwalten.
  • Kosteneffizient.
  • Hohe Skalierbarkeit.
  • Das gleiche Skript kann auf mehreren Geräten gleichzeitig ausgeführt werden.

Einige Schwachstellen beim Testen von Cloud-Mobilgeräten:

  • Weniger Kontrolle.
  • Kein so hohes Sicherheitsniveau.
  • Abhängigkeit der Internetverbindung.

Einige nützliche Cloud-basierte Tools, mit denen Sie mobile Anwendungen testen können: Xamarin-Testwolke Perfecto Mobile Kontinuierliches Qualitätslabor, Keynote Mobile Testing. Hier können Sie mehr darüber lesen mobile Testwerkzeuge.

Mobiles manuelles und automatisiertes Testen

mobile manuelle automatisierte Prüfung

Heutzutage stützen viele Spezialisten die Meinung, dass das manuelle Testen sterben wird. Sicher ist es nicht wahr. Natürlich können wir nicht ohne Testautomatisierung auskommen, aber es gibt auch Situationen, in denen manuelles Testen vorzuziehen ist.

Etwas Verdienste des manuellen mobilen Anwendungstests:

  • Es ist kurzfristig kostengünstiger.
  • Das manuelle Testen ist flexibler.
  • Bessere Simulation von Benutzeraktionen.

Etwas Mängel des manuellen mobilen Anwendungstests:

  • Manuelle Testfälle können nur schwer wiederverwendet werden.
  • Weniger effektiv bei der Ausführung bestimmter und ständiger Aufgaben.
  • Testlauf ist langsam.
  • Einige Arten von Testfällen konnten nicht manuell ausgeführt werden (Lasttest).

Etwas vorteile des App-Automatisierungstests:

  • Testlauf ist viel schneller.
  • Auf lange Sicht kostengünstig.
  • Automatisierte Testfälle können problemlos wiederverwendet werden.
  • Die einzige Entscheidung für irgendeine Art von Prüfung (Leistungstest).
  • Testergebnisse können einfach ausgetauscht werden.

Etwas nachteile des App-Automatisierungstests:

  • Automatisierte mobile Testtools weisen einige Einschränkungen auf.
  • Zeitraubender Prozess.
  • Automatisiertes Testen hat eine geringere Effizienz bei der Definition von Benutzerfreundlichkeit oder positivem Kundenerlebnis.

Wie Sie sehen, sollten Sie unterschiedliche Entscheidungen treffen, um Ihre Strategie für das mobile Testen zu erstellen. Natürlich gibt es keine eindeutigen Antworten darauf.

Die Kombination verschiedener Ansätze scheint der optimale Weg zu sein. Beispielsweise können Sie in den frühesten Phasen Ihres Testprozesses Simulatoren verwenden. Es ist jedoch besser, im Endstadium echte Geräte (physisch oder cloudbasiert) zu verwenden. Automatisierte Tests sind für die Last- und Regressionstests vorzuziehen. Manuelle mobile Testtools sind jedoch besser für Usability- und Erkundungstests geeignet.

Testphasen für mobile Anwendungen

Betrachten wir zunächst die Hauptphasen des Testprozesses für mobile Apps. Sie ähneln größtenteils den Website-Testphasen. Meistens, aber nicht ganz ähnlich. Wie Sie bereits gelesen haben, gibt es einige grundlegende Unterschiede zwischen mobilen und Desktop-Anwendungen. Daher müssen wir einige zusätzliche Phasen durchlaufen und einige zusätzliche Überprüfungen durchführen.

Testen mobiler Apps   1. Testen der Dokumentation

Das Testen der Dokumentation ist die notwendige Vorbereitungsphase für das Testen mobiler Anwendungen.

Tatsächlich beginnt das Testen vor dem Softwareentwicklungsprozess. Tester erhalten Navigationskarten, Bildschirmlayouts und andere Anforderungen, die für das Design nicht sichtbar sind. Diese Anforderungen werden auf Vollständigkeit und Inkonsistenz analysiert.

Widersprüche in den Anforderungen müssen vor Beginn der Entwicklung behoben werden. Auf dieser Stufe werden Artefakte wie Anforderungen (Spezifikation, PRD), Testplan, Testfälle und Rückverfolgbarkeitsmatrix erstellt und analysiert.

2. Funktionsprüfung

Funktionstest_mobil

Funktionstests sollen sicherstellen, dass sie den definierten Anforderungen entsprechen. In einfachen Worten prüfen wir, ob die Anwendung die erwarteten Funktionen erfüllt, die normalerweise in der Spezifikation beschrieben sind oder der Logik von Geschäftsprozessen entsprechen. Achten Sie auf die nächsten wichtigen Faktoren, während Sie Funktionstests für Ihre mobile App durchführen:

  • Der Anwendungstyp, der durch seine Geschäftsfunktionalität definiert ist (soziale Netzwerke, Bankwesen, Bildung, Bestellung und Lieferung von Lebensmitteln, Tickets, Spielebranche usw.).
  • Zielgruppe (Unternehmen, Benutzer, Bildungsumfeld usw.).
  • Vertriebskanäle (Direktlieferung, Google Play, App Store usw.)

Betrachten wir nun die wichtigsten Überprüfungen, die zum Testen der Funktionalität mobiler Anwendungen durchgeführt werden sollten.

Anwendung installieren und ausführen

  • Die Installation der Anwendung sollte ohne nennenswerte Fehler erfolgen, wenn das Gerät die Systemanforderungen erfüllt.
  • Stellen Sie sicher, dass die Anwendung automatisch korrekt gestartet wird.
  • Stellen Sie sicher, dass das Benutzerhandbuch verfügbar ist.
  • Stellen Sie sicher, dass der Betrieb der Anwendung beim Starten / Beenden den grundlegenden Anforderungen entspricht.

Felder testen

  • Überprüfen Sie, ob die erforderlichen Felder korrekt funktionieren.
  • Stellen Sie sicher, dass obligatorische und optionale Felder auf unterschiedliche Weise angezeigt werden.

Testen der Geschäftsfunktionalität

  • Überprüfen Sie, ob der angegebene Preis und Inhalt den vom Benutzer erhaltenen Informationen entsprechen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Benutzer typische Vorgänge ausführen kann: Kaufen, Hinzufügen von Waren zum Warenkorb, Bestellen von Waren usw.
  • Stellen Sie sicher, dass die Anwendung den Zahlungsverkehr über Zahlungssysteme wie Visa, Mastercard, Paypal usw. unterstützt.
  • Überprüfen Sie die Wiederherstellung des Kaufs unabhängig vom Gerät, jedoch mit einer Kontobindung.

Unterbrechungsprüfung

  • Eingehende und ausgehende Anrufe, SMS und MMS.
  • Batterieentladung / -entnahme.
  • Trennen und Verbinden des Netzwerks / Wi-Fi.
  • Entfernen und Anschließen der SD-Karte.
  • Laden Sie das Gerät auf.

Ständiges Testen des Benutzer-Feedbacks

  • Inhaltsnachrichten werden heruntergeladen
  • Fortschrittsanzeige.
  • Die entsprechende Reaktion der Tasten beim Drücken.
  • Netzwerkzugriffsfehlermeldungen.
  • Versuchen Sie, wichtige Informationsmeldungen zu löschen.
  • Verfügbarkeit und Synchronisierung von Sound-, Vibrations- und visuellen Benachrichtigungen.
  • Das Erscheinen eines Bildschirms (Nachricht) am Ende des Prozesses (Spiel).

Update testen

  • Alle Benutzerdaten werden nach Updates gespeichert.
  • Stellen Sie sicher, dass der Update-Fortschritt korrekt angezeigt wird.
  • Stellen Sie sicher, dass Updates von älteren Betriebssystemen unterstützt werden.
  • Testen verschiedener Möglichkeiten zum Installieren von Updates (Wi-Fi, Bluetooth, USB)

Testen der Geräteressourcen

  • Nicht genügend Speicherplatz zum Installieren oder Ausführen der Anwendung.
  • Speicher leckt. Achten Sie auf Fenster mit vielen Informationen und auf Aufgaben mit einem langen Workflow.
  • Installation / Austausch der App auf der SD-Karte.
  • Das Fehlen einiger Funktionen, die von der Anwendung unterstützt werden (3G, SD-Karte usw.).
  • Stellen Sie sicher, dass die installierte Anwendung den normalen Betrieb anderer Apps nicht beeinträchtigt und ihren Speicher nicht belegt.

Einige andere Überprüfungen:

  • Überprüfungen der betroffenen Spiele: Richtigkeit des Verbindens / Trennens von Spielern, Verbindung der Spieler über verschiedene Netzwerke usw.
  • Stellen Sie sicher, dass die Informationsfehlermeldungen rechtzeitig und richtig sind.
  • Überprüfen Sie die Verbindung zu den Analysewerkzeugen wie Google Analytics.
  • Testen des Stromverbrauchs.
  • Überprüfen Sie die erforderlichen Optionen für die korrekte Arbeit mit sozialen Netzwerken –Teilen, Veröffentlichen, Navigieren.

Einige nützliche Tools zum Testen der Funktionalität mobiler Anwendungen: AppiumSelendroidRobotium, Ranorex.

3. Usability-Tests

mobile Usability-Tests

Usability-Tests sollen die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung sicherstellen und eine intuitive Benutzeroberfläche schaffen, die den anerkannten Standards entspricht. Es wird ausgeführt, um schnelle und benutzerfreundliche Anwendungen zu erstellen. Hier sind 3 Hauptkriterien für die Bewertung der Apps:

  • Befriedigung
  • Effizienz
  • Wirksamkeit

Betrachten wir die einfache Checkliste zum Testen der Benutzerfreundlichkeit mobiler Anwendungen:

  • Stellen Sie sicher, dass die Schaltflächen die normale Größe haben und sich in einem Bereich des Bildschirms befinden
  • Überprüfen Sie bei Bedarf, ob die App im Multitasking-Modus funktioniert.
  • Überprüfen Sie die Navigation der wichtigen Anwendungsmodule.
  • Stellen Sie sicher, dass die Symbole und Bilder in der App-Umgebung natürlich aussehen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Farbe der Tasten, die dieselbe Funktion ausführen, identisch ist.
  • Der Text sollte einfach, klar und für den Benutzer sichtbar sein. Kurze Sätze und Absätze sind lesbar.
  • Definieren Sie die optimale Schriftgröße.
  • Stellen Sie sicher, dass das Zoom-In- und Zoom-Out-System ordnungsgemäß funktioniert.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kontextmenüs nicht überladen sind.
  • Stellen Sie sicher, dass die Anwendung von einem beliebigen Status beendet werden kann und den Betrieb im selben Status wieder aufnimmt.
  • Stellen Sie sicher, dass die Anwendungskomponenten mit den Aktionen des Benutzers synchronisiert sind.
  • Überprüfen Sie, ob der Benutzer die Aktion zurückgeben oder abbrechen kann, wenn er die falsche Taste gedrückt hat.
  • Stellen Sie sicher, dass die Reaktionsgeschwindigkeit des Elements hoch genug ist

Einige nützliche Tools zum Testen der Benutzerfreundlichkeit mobiler Anwendungen: BenutzerzoomReflektor, Schleife11.

4. Testen der Benutzeroberfläche

Testen der mobilen Benutzeroberfläche

Das Testen der Benutzeroberfläche (User Interface, UI) wird durchgeführt, um sicherzustellen, dass die grafische Benutzeroberfläche Ihrer App den Spezifikationen entspricht.

Hier sind einige Überprüfungen zum Testen der Benutzeroberfläche für mobile Anwendungen:

  • Stellen Sie sicher, dass die Standards der Benutzeroberfläche eingehalten werden
  • Überprüfen Sie die Benutzeroberfläche Ihrer App mit den Standard-Bildschirmauflösungen: 640 × 480, 800 × 600, 1024 × 768, 1280 × 800, 1366 × 768, 1400 × 900, 1680 × 1050.
  • Überprüfen Sie die Reaktionsfähigkeit von Anwendungen auf verschiedenen Geräten.
  • Testen Sie das Hauptgestaltungselement: Schaltflächen, Symbole, Farben, Links, Schriftarten, Schriftgrößen, Layout, Textfelder, Textformatierungen, Beschriftungen, Beschriftungen, Schaltflächen, Listen usw.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Werbung die Steuerungsschaltflächen der Anwendung nicht überlappt.
  • Stellen Sie sicher, dass die Werbung einen zugänglichen Schließknopf hat.
  • Stellen Sie sicher, dass die verschiedenen Elemente auf Retina- und Nicht-Retina-Bildschirmen korrekt angezeigt werden.
  • Überprüfen Sie, ob alle Elemente im Hoch- und Querformat angezeigt werden.

Einige nützliche Tools zum Testen der Benutzeroberfläche für mobile Anwendungen: FitNesseiMacros, Codierte Benutzeroberfläche, Jubula, LoadUI.

5. Testen der Kompatibilität (Konfiguration)

Mobile Kompatibilitätstests

Kompatibilitätstests (Konfigurationstests) werden durchgeführt, um eine optimale Anwendungsleistung auf verschiedenen Geräten sicherzustellen – unter Berücksichtigung von Größe, Bildschirmauflösung, Version, Hardware usw. Beachten Sie die folgenden Punkte:

  • Betriebssystemkonfiguration
  • Browserkonfiguration
  • Datenbankkonfiguration
  • Gerätekonfiguration
  • Netzwerkkonfiguration

Plattformübergreifendes Testen Hilft Ihnen, mobile Anwendungen in verschiedenen Betriebssystemen zu testen: Windows, iOS, Android und BlackBerry usw.

Browserübergreifendes Testen ermöglicht die Gewährleistung die korrekte Arbeitsweise der App in verschiedenen Browserkonfigurationen: Mozilla Firefox, Google Chrome, Opera Mini etc.

Datenbanktests soll die korrekte Arbeit Ihrer Anwendung in verschiedenen Datenbankkonfigurationen überprüfen: Oracle, DB2, MySQL, MSSQL Server, Sybase.

Testen der Gerätekonfiguration sollten solche Parameter berücksichtigen:

  • Gerätetyp: Smartphone, Tablet usw.
  • Gerätekonfiguration: RAM, Prozessortyp, Bildschirmauflösung, Akkukapazität usw.

Testen der Netzwerkkonfiguration wird durchgeführt, um die korrekte Arbeit in verschiedenen Netzwerkkonfigurationen (GSM, TDMA) und Standards (2G, 3G, 4G) sicherzustellen. Einige Tipps zum Testen der Kompatibilität Ihrer mobilen Anwendung:

  • Erstellen Sie eine Abdeckungsmatrix (die Tabelle, in der alle möglichen Konfigurationen eingetragen sind).
  • Priorisieren Sie Konfigurationen.
  • Überprüfen Sie jede Konfiguration Schritt für Schritt gemäß den festgelegten Prioritäten.

Einige nützliche Tools zum Testen der Leistungskompatibilität von Mobilanwendungen: BrowserStack, CrossBrowserTesting von Smart BearLackmusBrowseraRational Clearcase von IBM,  Ghostlab.

6. Leistungstests

mobile Leistungstests

Leistungstests sind eine Reihe von Testarten, mit denen die Funktionsfähigkeit, Stabilität, der Ressourcenverbrauch und andere Attribute der Anwendungsqualität unter verschiedenen Verwendungsszenarien und -lasten ermittelt werden sollen.

Die Hauptziele der Leistungsprüfung:

  • Überprüfen der Antwortzeit der Anwendung auf verschiedene Arten von Anforderungen, um sicherzustellen, dass die Anwendung gemäß den Anforderungen für die normale Benutzerlast funktioniert.(Belastungstest).
  • Testen der Arbeitskapazität der Anwendung bei mehrmaliger Belastung des Benutzers.(Belastbarkeitstest).
  • Untersuchen Sie die Funktionsfähigkeit der Anwendung für Langzeitarbeiten unter normaler Last.(Stabilitätsprüfung).
  • Überprüfen Sie die Arbeit in den Bedingungen der „erweiterten“ Datenbank unter normalen Bedingungen.(Volumenprüfung).
  • Bestimmen Sie die Anzahl der Benutzer, die gleichzeitig mit der Anwendung arbeiten können.(Parallelitätstest).

Einige Überprüfungen zum Testen der Leistung Ihrer mobilen App:

  • Stellen Sie fest, ob die Anwendung unter verschiedenen Netzwerkbedingungen gleich ausgeführt wird.
  • Finden Sie verschiedene Engpässe bei Anwendungen und Infrastrukturen, die die Anwendungsleistung verringern.
  • Bewerten Sie die Fähigkeit der App, das geplante Ladevolumen zu bewältigen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Antwortzeit der Anwendung den Anforderungen entspricht.
  • Überprüfen Sie die Anwendungsstabilität unter Bedingungen einer harten Benutzerlast.
  • Stellen Sie die Leistung der Anwendung sicher, wenn eine nicht permanente Verbindung zum Internet besteht.
  • Stellen Sie sicher, dass die vorhandene Client-Server-Konfiguration eine optimale Leistung bietet.

Einige nützliche Tools zum Testen der Leistung mobiler Anwendungen:NeoLoad von Neotys,  Apteligent (ehemals Crittercism)Neues Relikt.

7. Sicherheitstests

mobile Sicherheitstests

Sicherheitstests zielen darauf ab, die Sicherheit des Systems zu überprüfen und die Risiken zu analysieren, die mit der Bereitstellung eines ganzheitlichen Ansatzes zum Schutz von Anwendungen, Hackern, Viren und dem unbefugten Zugriff auf vertrauliche Daten verbunden sind.

Einige Überprüfungen, die Sie zum Testen der Sicherheit mobiler Anwendungen bestehen müssen:

  • Stellen Sie die Daten der Benutzer der Anwendung sicher (Logins, Passwörter, Bankkartennummern) sind vor Netzwerkangriffen automatisierter Systeme geschützt und können nicht durch Auswahl gefunden werden.
  • Vergewissern Sie sich, dass für das Anwendungssicherheitssystem ein sicheres Kennwort erforderlich ist und der Angreifer nicht die Kennwörter anderer Benutzer übernehmen kann.
  • Stellen Sie sicher, dass die Anwendung ohne ordnungsgemäße Authentifizierung keinen Zugriff auf vertrauliche Inhalte oder Funktionen gewährt.
  • Schützen Sie die Anwendung vor Angriffen vom Typ SQL-Injection.
  • Schützen Sie die Anwendung und das Netzwerk vor DoS-Angriffen.
  • Schützen Sie die Anwendung vor böswilligen Angriffen auf Clients.
  • Schützen Sie das System vor böswilligen Implementierungen, wenn das Programm ausgeführt wird.
  • Bieten Sie eine Sitzungsverwaltung, um Informationen vor nicht autorisierten Benutzern zu schützen.
  • Verhindern Sie mögliche böswillige Folgen des Zwischenspeicherns von Dateien.
  • Untersuchen Sie Benutzerdateien und verhindern Sie mögliche schädliche Auswirkungen.
  • Analysieren Sie die Interaktion von Systemdateien, identifizieren und korrigieren Sie Schwachstellen.
  • Verhindern Sie mögliche böswillige Aktionen von Cookies.

Einige nützliche Tools zum Testen der Sicherheit mobiler Anwendungen:Retina CS GemeinschaftOWASP Zed Attack ProxyVeracode, Google Nogotofail, und SQL Map.

8. Wiederherstellungstests

Testen der mobilen Wiederherstellung

Der Wiederherstellungstest überprüft die getestete App auf ihre Fähigkeit, möglichen Fehlern durch Softwarefehler, Hardwarefehler oder Kommunikationsprobleme standzuhalten und diese erfolgreich zu beheben. Hier ist die Liste der Überprüfungen für den Wiederherstellungstest:

  • Überprüfen Sie die effektive Wiederherstellung der Anwendung nach unvorhergesehenen Absturzszenarien.
  • Stellen Sie sicher, dass die Daten nach einer Verbindungsunterbrechung wiederhergestellt werden.
  • Testen Sie die Wiederherstellung nach einem Systemfehler und einem Transaktionsfehler.
  • Überprüfen Sie die Fähigkeit der Anwendung, Transaktionen bei einem Stromausfall (schwacher Akku, falsches Herunterfahren der Anwendung usw.) zu verarbeiten.

9. Lokalisierungstests

Testen der mobilen Lokalisierung

Mit dem Lokalisierungstest können Sie die Anpassung mobiler Anwendungen für eine bestimmte Zielgruppe gemäß den kulturellen Besonderheiten testen.

Einige Überprüfungen für den Lokalisierungstest:

  • Bestimmen Sie die von der Anwendung unterstützten Sprachen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Übersetzung korrekt ist.
  • Überprüfen Sie die Richtigkeit der Übersetzung gemäß dem Thema des Antrags
  • Überprüfen Sie die Datumsformate.
  • Überprüfen Sie die Begrenzer in Zahlen.

Natürlich werden die Muttersprachler bevorzugt, um Lokalisierungstests der mobilen App durchzuführen.

Ubertesters, eggPlant kann nützlich sein, um die Lokalisierung mobiler Anwendungen zu testen.

10. Ändern Sie die zugehörigen Tests

Mobile Regressionstests

Sie haben also alle genannten Phasen durchlaufen und einige Fehler gefunden. Aus diesem Grund wurden einige Änderungen am Code Ihrer App vorgenommen.

Die Hauptziele des Change-bezogenen Testens:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Team alle erkannten Fehler erfolgreich behoben hat (Erneuter Test oder Bestätigungstest). Einfach ausgedrückt, werden die Testfälle, die ursprünglich die Fehler entdeckt haben, erneut ausgeführt. Und dieses Mal sollten sie ohne Bugs weitergegeben werden.
  • Stellen Sie sicher, dass die neuen Änderungen nicht zu neuen Fehlern geführt haben. (Regressionstests). Wenn Sie Regressionstests durchführen, sollten Sie nicht nur Testfälle mit erkannten Fehlern bestehen, sondern auch Testfälle, die alle Funktionen Ihrer App überprüfen.

Einige nützliche Tools zum Testen Ihrer App in Bezug auf Änderungen: AppiumRobotium, Ranorex.

11. Betatest

mobile Beta-Test

Schließlich haben Sie die Vorabversion Ihrer mobilen App mit vollem Funktionsumfang. Es wäre besser, die Möglichkeiten und die Stabilität des Programms im Hinblick auf seine zukünftigen Benutzer zu bewerten.

Beta-test ist die Phase des Debuggens und Überprüfens der Beta-Version des Programms. Sein Hauptzweck ist es, die maximale Anzahl von Fehlern in seiner Arbeit für ihre spätere Beseitigung vor der endgültigen Veröffentlichung der App auf dem Markt zu identifizieren.

Personen, die Erfahrung mit der Arbeit mit Apps ähnlicher Art haben, noch besser mit der vorherigen Version der Anwendung, werden als Betatester ausgewählt. Sie sollten die nächsten Faktoren berücksichtigen, bevor Sie den Betatest für Ihre mobile App durchführen:

  • Eine Reihe von Testteilnehmern.
  • Testdauer.
  • Versand
  • Demografische Abdeckung
  • Testkosten.

Obwohl Sie etwas Geld für Beta-Tests ausgeben müssen, könnte dies eine gute Investition in die Qualität Ihrer mobilen App sein.

Einige beliebte Plattformen zum Betatesten der mobilen Apps:HockeyAppUbertesters, Testflug .

12. Zertifizierungsprüfung

Zertifizierung mobiles Testen

Es gibt bestimmte Regeln zum Organisieren einer Installationsdatei(.apk) und Regeln für den Anwendungsentwurf für jeden Anwendungsspeicher. Durch Zertifizierungstests wird überprüft, ob die App die Anforderungen der beliebtesten Stores wie Google Play, App Store und Windows Phone erfüllt.

Betrachten wir die Hauptkriterien für die Einhaltung von Standards, Lizenzvereinbarungen und Nutzungsbedingungen durch Anwendungen.

Android:

  • Die Installationsdatei für die Anwendung (.apk) stimmt mit überein Programmrichtlinien .
  • Die Anwendung erfüllt die Anforderungen der UIG .
  • Die App enthält keine Viren. Android Market überprüft die Anwendung halbautomatisch auf Viren und blockiert möglicherweise Ihr Konto, wenn sie erkannt wird.
  • Befolgen Sie die Reihenfolge der Versionskontrolle, wenn Sie eine aktualisierte Version Ihrer App veröffentlichen.

iOS:

  • Die Anwendung erfüllt die Anforderungen der Human Interface Guidelines.
  • Die Anwendung muss einen eindeutigen Namen haben.
  • Sie müssen einen Link für das Feedback des Entwicklers angeben.
  • Der Antrag sollte auf die bestimmte Kategorie gestellt werden.
  • App Store Testen Sie die App auf Kompatibilität.
  • App enthält keine verbotenen Materialien, unvorhergesehene Verzögerungen bei der Arbeit oder Wiederholung bestehender Funktionen.

Windows Phone

  • Die Anwendung erfüllt die Anforderungen der App-Zertifizierungsanforderungen.
  • Klare Beschreibung der Hardware- und Netzwerkanforderungen.
  • Die in der Beschreibung genannten oder in den Screenshots gezeigten Funktionen sind vollständig realisiert
  • Die Option zur Steuerung des automatisch abspielbaren Tons ist erforderlich.

Tipps zum Testen der mobilen Anwendung

Lassen Sie uns unser Wissen systematisieren und versuchen, die wichtigsten Tipps für das Testen mobiler Anwendungen zu ermitteln.

  1. Erfahren Sie, welche App Sie testen möchten.
  2. Beachten Sie die Unterschiede zwischen Desktop- und mobilen Apps.
  3. Berücksichtigen Sie die Besonderheiten des Betriebssystems und der Hardware
  4. Verwenden Sie echte Geräte, wenn es möglich ist.
  5. Versuchen Sie nicht, das „Schweizer Taschenmesser“ zu finden. Verwenden Sie die Ihnen vertrauten Tools.
  6. Nutzen Sie die Vorteile des Cloud Mobile Testing.
  7. Bestätigen Sie Ihre Ergebnisse mit Screenshots, Protokollen und Videos.
  8. Bieten Sie Ihre mobile App zum Testen sowohl für den Hoch- als auch für den Querformat-Bildschirmmodus an.
  9. Verwenden Sie die Optionen des Entwicklungsmenüs für iOS und Android.
  10. Vernachlässigen (aber missbrauchen) Sie Emulatoren und Simulatoren nicht zum Testen.
  11. Überprüfen Sie die Leistung Ihrer App.
  12. Automatisieren Sie nicht alles
  13. Fordern Sie echte Benutzer auf, Ihre App zu testen
  14. Geben Sie die Zeit frei, um komplexere, unkonventionelle Testszenarien auszuarbeiten (z. B. Test- „Affen“ verwenden).
  15. Betrachten Sie den menschlichen Faktor

Testen Sie die mobile Anwendung mit dem EasyQA SDK

Übung ist der beste Weg, um etwas zu lernen. Sie können einige Funktionen von EasyQA zum Testen Ihrer mobilen App verwenden.EasyQA SDK

EasyQA SDK ist eine Reihe von Funktionen, die von unserem Team entwickelt wurden, um den Software-Testprozess effektiver und einfacher zu gestalten.

Hier sind die wichtigsten Merkmale:

  • Cras-Berichterstattung
  • In-App-Fehlermeldungen
  • Screenshots machen
  • Videoaufnahme
  • Es funktioniert sowohl mit Android- als auch iOS-Apps.

Folgen Sie diesem Link, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten EasyQA SDK.

Ich hoffe, Sie haben etwas Neues und Nützliches über das Testen von mobilen Apps gewusst. Vielleicht können Sie einige andere Überprüfungen für das Testen hinzufügen oder eine Idee haben, wie Sie mobile Anwendungen effizienter testen können. Bitte teilen Sie Ihre Ideen und Gedanken in den Kommentaren unten. Und verschwende nicht deine Zeit.